Über mich

Über mich

Name: Barbara Spiff

Alter: unwichtig

Kinder: 2, natürlich im besten Alter

Berufung: Fotografin, und das aus Leidenschaft

Mein Leitsatz:

Fotografie ist Kunst!

Es ist die Kunst, das ungewöhnliche

an einem gewöhnlichen Ort zu finden

Mein Name ist Barbara Spiff und ich bin so alt wie ich mich fühl. 
Ich reise gerne, “und mache die Welt, wie sie mir gefällt”, zumindest solange es irgendwie möglich ist. Was einfach nur bedeutet, ich versuche das Leben so anzunehmen wie es gerade kommt, und aus allem das möglichst positive herauszunehmen. Jeder ist ja seines Glückes Schmied.

Eigentlich bin ich ein tausendnasser, mein Leben hat mir so viele unterschiedliche Wege gezeigt, und jeden einzelnen bin ich gerne und mit Hingabe gegangen. Ich habe eine Ausbildung als Schreiner, und danach noch mein Fachabitur gemacht. Am Flughafen hin und hängt mein Herz, denn hier hab ich nicht nur viele Jahre am Check in und auch in den Lüften gearbeitet, sondern von hier ging immer ein Weg in die Welt, die ich gerne bereist hab und natürlich auch immer noch mache, allerdings jetzt ein wenig ruhiger und auch viel in Europa. Zwischen all den langen Stationen kamen auch viele kurze, oder besser neben Jobs wie nachts in der Bäckerei, in Kneipen, Biergärten und was man so alles machen kann um sein Leben zu finanzieren. Auch im Ausland leben und die Unterwasserwelt erkunden ist einer meiner Wege, die ich gegangen bin. In Ägypten hab ich mit der reise Unterwasser begonnen, und hab auch hier einen Teil meines Lebens verbracht und gearbeitet, um das Tauchen dann hier in Deutschland in meiner Tauchschule an andere weiterzugeben.

Die Fotografie war in allen Lebenslagen ein steter Begleiter und hat mich immer fasziniert und ist wohl meine größte Leidenschaft. In Ihr kann ich das schöne ausdrücken. Emotionen, Gedanken, Spass, Freude oder auch mal Leid und Angst spiegeln sich oft nur für kurze Zeit in unseren Gesichtern. Mit der Fotografie kann ich dies alles für immer festhalten. 
Durch meine Kinder habe ich wieder gelernt, die Welt mit anderen Augen zu sehen, und dies möchte ich mit meinen Bildern zeigen. Vergangenes Zurückholen, denn in dem Moment, in dem der Auslöser gedrückt wurde, ist dieser Moment schon wieder vorbei.
Geschichten erzählen und dem Betrachter den Raum zur Interpretation geben, sich in andere Welten begeben, um die eigene Kreativität zu finden. Ich möchte das perfekte im umperfekten finden und festhalten.

Ich freue mich mit Euch diese Reise gemeinsam begehen zu dürfen, und wenn Ihr auch stets versucht die schönen dinge im Leben festzuhalten, dann freue ich mich schon auf ein treffen mit Euch.

    You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.